Was ist Selbstliebe wirklich und was Dein Bauch und Loslassen damit zu tun haben!

Glaubt muttern all den guten RatSchlägen, Empfehlungen und ach so stichhaltigen Studien was Selbstliebe wirklich ist, ist es ganz einfach: 

Liebe dich selbst und alles wird gut. 

Yeahii. Okayyy?

Na dann auf in den SelbstliebesFeldzug...

Kannst Du das? Kennst Du das?

Ganz einfach oder?


Hier ein Schaumbad, da ein Mädelsabend, dort 'n neues Hobby pflegen...ALLEIN selbstverständlich...


Easy peasy...Mama MeTime...all is fine...


Nee ist so nicht, oder?


Jedenfalls nicht nachhaltig, mal abgesehen davon, dass es oftmals an der Umsetzung UND Wiederholung hartnäckig hapert.


An dieser Stelle erst einmal etwas für Deine Seele.

Was ist Selbstliebe denn nun wirklich?

Wie "geht" sie? Gehört da vielleicht noch mehr dazu?

Oder dürfen wir etwas einfach auch "sein lassen"?


Ich muss gestehen, ich hab auch ein wenig gebraucht, bis ich da echtes Licht im Dunkeln sah.


Liebe und loslassen...Sein lassen...gehören zusammen.


Als Mama ist der Alltag wirklich 'ne Herausforderung, ohne das jetzt bewerten zu wollen. Wir sind einfach dauergefordert abzuliefern. Punkt.

Und jedes Kindesalter hat da seinen besonderen Charme. Meist erkennbar, manchmal verdrängbar aber immer "auf Sendung"!


Das MamaICH entfernt sich oft heimlich erfolgreich vom UrsprungsFRAU-ICH.

Und das ist dann die Nuss. Gefühlt kaum zu knacken.


Wer bin ich? Kenn ich mich?


Und plötzlich entsteht so 'n GefühlsGedankenKnubbel aus:

  • Da komm ich doch nie wieder hin, mit den Kinder kann ich nicht...
  • Mein Leben hab ich mir so nicht vorgestellt...
  • Ich bin Mutter, die Kinder stehen an erster Stelle...
  • Ach ich würde so gerne wieder xyz...

Irgendwie ist Frau sich erstens fremd geworden und dann auch noch nicht mehr sich selbst zugewandt.

Macht sich Vorwürfe, pflegt ihr schlechtes Gewissen und ergibt sich gesellschaftlich vorgefertigten Schablonen.


Und sie hält die Klappe.


Sie fühlt sich allein, denn bei den "Anderen" läuft ja blendend mit den durchschlafenden Kindern, den pflegeleichten Pubertieren und auf dem Job sowieso.


Perfekte Mütter, wohin muttern nur schaut...


Es braucht wohl nur Geduld und Spucke, Disziplin und letztlich Wille.

Wo ein Wille ein Weg.

Aha.

Naja. Ich fang' jetzt nicht auch noch von den Hormonen an...

Zurück zum Thema.


Liebe und Loslassen.

Stell dir vor, Dein Bauch wüsste wovon er spricht!

Ich meine so wirklich, vertrau ihm doch mal. Er kennt Dich doch schon ziemlich lange. Mein Bauch hat irgendwann einen deutlich schärferen Ton angeschlagen um sich Gehör zu verschaffen.


Heute fehlt mir ein Stück Darm.

Das muss nicht sein.

Ich hab's dann auch geschnallt.


Bauchgefühl, innere Stimme, Intuition...

Hat seinen Sinn. Wozu gäbe sie denn sonst?


Was sagt Dein Bauchgefühl Dir denn?


Vielleicht,

  • dass du nicht täglich frisch kochen willst?
  • dass dein Baby heute einfach keine KrabbelgruppenReizüberflutung verpacken kann?
  • dass es einfach keinen fixen Schlafrhythmus hat und mittags um 12 nicht müde ist?
  • dass du diesen ZackBumBämmBlickKontakt letztens nicht vergessen willst und Dein Herz mehr davon brauchst?
  • dass du die OmaKindzeit zum NixTun, Malen, Singen, Möbel umstellen oder Libido Pflege nutzen willst?


Okay, was hält Dich davon ab, Deinem Bauch zu folgen?


Ja, manche Situationen und Rahmenbedingungen sind augenscheinlich nicht sofort änderbar. Stimmt.


Also lass los.


Lass die zermürbenden, sehnsüchtig wehmütigen Gedanken los.

Es ist wie es ist.


Du bist da, wo du sein sollst, jetzt.

Was morgen ist weiß kein Mensch.

Was gestern war ist vorbei.


Konzentriere Dich auf das jetzt.


Du bist richtig. Genauso wie Du bist. Mit allem was Du hast und tust. Kannst Dich echt mal imaginär drücken 💞


Lass Dich mal fallen... Ja, auch in Babypuh und KekskrümelBurgen...

Diese Zeit kommt nie wieder. Du mit den Kleinen und die Kleinen mit Dir.

Morgen ist immer ein neuer Tag.

Lass los und öffne Raum!

Raum für Neues, Unbekanntes, Spannendes, Überraschendes, Herzergreifendes 💕


Wie schade, wenn der Raum mit Wehmut, Ärger, Pessimismus und anderen EnergieVampiren vollgestopft ist, oder?

Lass los, lass Dich fallen, geh' mit und mittenrein!

Sei gespannt und vorfreudig auf das, was Dein Leben Dir noch schenken wird!


Das ist eben auch Liebe. Vertrauen in Dich selbst. Selbstvertrauen. Selbstliebe.


Ohne den Beweis haben zu müssen, dass Ergebnisse kommen.


Auf geht’s Liebe, Spüre und LEBE 💕

Deine Ulla

Lulas Love Letter

Trage jetzt deine E-Mail ein und erhalte regelmäßig eine kleine Portion WortKunst & Liebe - von Herz zu Herz in Dein E-Mail Postfach 💗
Mit dieser Anmeldung werde ich Dich in meinen Newsletter aufnehmen. Du kannst Dich mit nur einem Klick wieder austragen. Hier geht's zur Datenschutzerklärung.

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

© 2021 Ursula Hunke