Raus aus dem Gefühlschaos -
Warum Du NICHTS TUN musst!

LIEBE leben ist auch,

zu erkennen, dass es nicht Leben ist,

sich in Gedanken zu verrennen,

seien sie noch so voller Gefühl und guter Absicht,

sind sie nichts von dem,

wovon Deine Seele enthusiastisch spricht.


So lausche ihr, ganz zugewandt,

ohne Erwarten und Sehnen.

Bleib einfach stehen,

lass den Sturm vorüberzieh'n

und es wird sich zeigen,

wann und wo 's gilt hinzugehen.


URSULA HUNKE - WORTKUNST & LIEBE



Oh ja, da stecken wir doch alle mal mittendrin, oder?


Im Gedankenkonstruktions- & EmotionsChaos, oft sich in wohliger Sicherheit wähnend, aber doch irritiert, dass sich's so gar nicht danach anfühlt...

Müde, konzentrationsschwach, nervlich dünn und emotional ziemlich schwungvoll Achterbahn fahrend...muss so...muss so?

Nein.

Während ich Dir das schreibe, hab ich's mal wieder hinter mir, hab mich wiedergefunden, verbunden.

LIEBE leben ist mein wichtigster Wert!

Indiskutabel.

Und doch stand ich die Tage plötzlich da und spürte, dass ich dachte, dass ich Liebe lebe, in allen Facetten des bunten Lebensalltags...dachte ich, bis ich's wirklich fühlte.


Ja, es fehlte etwas.


Eines habe ich in den letzten Jahren am eigenen Leib - wort- & sprichwörtlich - erfahren:

Es ist alles nichts, außer wahre PRÄSENZ IN LIEBE zu leben - zu ZELEBRIEREN.

Für mich bedeutet das, immer wieder aufs Neue abzugleichen, ob mein Wirken da draußen in der weiten Welt, mit dem Wirken in der kleinen, feinen FamilienFreundeWelt, mit dem SEIN da in Ulla drinnen übereinander passt.

Denn wenn es passt, dann BIN ich ganz und gar. Dann braucht’s auch keinen “Mach’ ich hier alles richtig” Gedanken. Einklang pur. Liebe sein - durch und durch.


Und DU?

  • Wie geht es Dir damit?
  • Wie fühlst Du Dich in Deinem Alltag aktuell ?
  • Wo siehst Du Raum für Dich, sehnst Dich aber auch nach mehr Verbindung, nach Liebe leben, mit deinen Lieben?
  • Möglicherweise liebst Du auch, was Du tust? Im Job, im Business?

Ein Weiteres ist wichtig zu verstehen, anzunehmen und sich und den Mitmenschen zu zugestehen:

Es ist in großem Maße subjektiv und individuell, wie Du und ich und alle anderen hier, etwas als zu viel, zu wenig, anstrengend, erfüllend, wichtig oder unwichtig erachten.


Für mich spielt die körperliche (Nicht)Belastbarkeit nach großer DarmOP eine große Rolle, wenn auch die innere Haltung die Situation stark beeinflusst, habe ich akzeptiert, dass manches einfach nicht mehr so ist, wie vor 2014. Auch nicht mehr wird.


Die zweite Schwangerschaft hat ihr Übriges getan.


Unbetroffen ist kaum nachvollziehbar, welche Konsequenzen dies für meine Beziehung, meine Mutterschaft, mein Künstlerdasein und meine gesamte Familie hatte und noch hat. Ich bin sehr dankbar, dass meine Lieben mich unterstützen.


Diese Lebenserfahrung und der Kontaktabbruch meiner großen Tochter haben mich arg gefordert, geprägt, innerlich stark wachsen lassen und dazu geführt, dass ich heute kompromisslos für das auf- und einstehe, was letztlich das einzig Wichtige in unser aller Leben ist: Die Liebe.


Das klingt nun fast pathetisch oder romantisch, aber real stoße ich immer wieder an ganz persönliche Grenzen.


Immer und immer wieder darf ich mich neu ausrichten und mein Herz öffnen. um weiterzugehen. Auf meinem Weg. Auf dem Weg, der immer schon für mich existiert hat, den meine Seele für uns gewählt hat. Es gilt zu Vertrauen und sich zu trauen.


Und doch ist da etwas, was an dieser Stelle gesagt werden muss!

Eine Lanze, die ich für Dich und besonders auch für Mütter brechen will!

Es gilt nicht immer nur “Grenzen zu sprengen”

Wir dürfen auch einfach mal SEIN, abwarten, nichts tun, es gut sein lassen.

Es ist auch mal einfach, wie’s ist und hat nix mit Komfortzone zu tun!

Bitte, bitte lass Dich nicht unter Druck setzen!

Von nichts und niemanden. Auch nicht von mir.

Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Weisheit!


JA, die innere Haltung zu den äußeren Gegebenheiten ist entscheidend!

Aber manches Mal braucht’s erst Raum und Zeit, um eine solche stabil zu entwickeln.


Du bist gut.

Gut genug.

Du bist ein WUNDER.

Du bist LIEBE.

Du bist Dir selbst der nächste Mensch.


Lausche immer und immer wieder Deinem Herzen!

Für mich ist das Herz die Stimme meiner Seele!

Nicht immer sofort zu verstehen oder gar zu hören, aber doch immer in Dir!

Und tatsächlich musst Du nichts, gar nichts extra TUN!


Du reichst.

Es reicht, wenn Du BIST.


Und manchmal ist es eben erstmal dran, den verwirrenden, ermüdenden Sturm vorbei ziehen zu lassen!

Du brauchst dann nichts tun.


Auch wenn da draußen oft suggeriert wird, Du musst ran, an Deine persönliche Entwicklung, innere Arbeit machen, Dich besser mindsetten...lass auch mal gut sein!

Ich bin am Ende immer für's “Herz neu betten” !

In diesem Sinne, nimm’ Dir immer mal wieder ganz bewusst den Raum zum Lauschen, Sein und Nichtstun... Ich verspreche Dir, es tut sooo gut.


Magst Du mir von Dir berichten?

Was bewegt Dich gerade?

Welche Gedanken und Gefühle lassen Dich nicht los?


Wir können auch gerne mal zusammen sprechen!


Schreib’ mir einfach eine E-Mail an info@ursulahunke.de und wir verabreden uns und schauen, wie ich Dich ein Stück begleiten kann.


In Liebe,

Deine Ulla

Lulas Love Letter

Trage jetzt deine E-Mail ein und erhalte regelmäßig eine kleine Portion WortKunst & Liebe - von Herz zu Herz in Dein E-Mail Postfach 💗
Mit dieser Anmeldung werde ich Dich in meinen Newsletter aufnehmen. Du kannst Dich mit nur einem Klick wieder austragen. Hier geht's zur Datenschutzerklärung.

2 Kommentare

  • Liebe Ursula, es ist einfach heilsam, die persönlichen Gedankenstürme stehen zu lassen, einen Schritt zurückzutreten und plötzlich das kosmische Lächeln hinter allem zu fühlen. So gut, dass wir unsere Gedanken nicht mehr allzu ernst nehmen!!! :) Danke für dieses schöne Wort-Gedicht, Deine Sandra
  • Liebe Sandra,
    vielen Dank für Deinen Kommentar! Das "kosmische Lächeln" ist ein ganz wunderbarer, treffender Begriff, wie ich finde. Schon beim Lesen fühlt sich's gut an :-) Deine Ursula

Was denkst du?

© 2021 Ursula Hunke